Anzeige

Werkstatt Web-Reportagen
Etwa drei Millionen Syrer leben 2014 in den Nachbarländern Irak, Jordanien, Libanon und Türkei. Der Spiegel hat das Flüchtlingsthema damals in einer Multimedia-Geschichte aufgegriffen .
Werkstatt Web-Reportagen
Die Antarktis hatte ihn schon immer interessiert. Im Januar 2015 bot sich dem FAZ -Redakteur Ulf von Rauchhaupt die Gelegenheit, für etwa vier Wochen selbst dorthin zu reisen . Und wenn er die
Werkstatt Web-Reportagen
Ein Mann sitzt am Hotelpool und spricht am Telefon über das Schleusen von Menschen. Wöchentlich schickt er Flüchtlinge für ein kleines Vermögen über das Meer nach Europa. Er versteht es,
Werkstatt Web-Reportagen
Teil 12 unserer Werkstatt-Serie zu Web-Reportagen : Titus Arnu wollte den „Berg der Berge“ erklimmen, das 4.478 Meter hohe Matterhorn im schweizerischen Zermatt. Zusammen mit einem
Werkstatt Web-Reportagen
Drei Wochen lang verfolgt Politikredakteur Hans-Ulrich Brandt vom Weser-Kurier das Geschehen in der libanesischen Stadt Beirut. Als Gastredakteur arbeitet er im April 2015 bei der Zeitung
Werkstatt Web-Reportagen
Auf einer Kapitänsveranstaltung hörte Kristin Hermann von der Aquarius, die Geflüchtete vor dem Tod im Mittelmeer rettet. Kurz darauf entschloss sich die Journalistin, mit an Bord zu gehen, um
Werkstatt Web-Reportagen
Kolumbien ist ein polarisiertes Land. Ein Land, das zwischen Frieden und Krieg taumelt. Benedikt Peters hat eine Armensiedlung, ein Aktivistencamp und ein Gefängnis besucht und drei Schicksale
Werkstatt Web-Reportagen
Als 2017 Hundertausende Rohingya aus Myanmar nach Bangladesch flüchteten, wollten die Filmemacher Dennis und Patrick Weinert mit einer Webreportage auf deren Schicksal aufmerksam machen .
Werkstatt Web-Reportagen
Als im Oktober 2016 seine Story „Rückkehr ins Leben“ veröffentlicht wurde, fiel Thomas Deterding ein Stein vom Herzen. Denn um den wohl größten Umbruch in der Vereinsgeschichte von
Debiasing-Techniken
Jeder Mensch hat seine individuelle Wahrnehmung der Welt, beeinflusst etwa durch eigene politische Präferenzen oder den eigenen Erfahrungshorizont. Zudem fällen wir oft instinktive Urteile,
Hintergrund abonnieren