70 Jahre DJV
Online-Dossier zum DJV-Jubiläum
70 Jahre DJV: Der Verband will sich neu aufstellen, um eine relevante Stimme der Journalistinnen und Journalisten in Deutschland zu bleiben.

Der journalist hat ein Online-Dossier zum Jubiläum des Deutschen Journalisten-Verbands erstellt. Ein Blick zurück und nach vorn.

Der Deutsche Journalisten-Verband begeht seinen 70. Geburtstag. Und befindet sich damit in illustrer Runde: Grundgesetz, dpa, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Bundespressekonferenz – alle 70 Jahre auf dem Buckel.

1949 war ein markantes Jahr für die deutsche Demokratie. Im Dezember 1949 wird der DJV gegründet – in Berlin. Zwölf Landesverbände gab es damals schon, der erste, die Berufsvereinigung Hamburger Journalisten, existiert schon seit November 1945. Ihr Vorsitzender, Erich Klabunde, wird auch der erste Vorsitzende des DJV-Bundesverbands. Ein Meilenstein. Zwei Jahre später tritt dann die erste ordentliche DJV-Hauptversammlung zusammen – in Bonn. Bundeskanzler Konrad Adenauer kam vorbei, ebenso wie Theodor Heuss – der wenige Wochen zuvor zum ersten Bundespräsidenten der jungen Republik gewählt wurde. Heuss, der lange Zeit als Journalist gearbeitet hat, wurde später zum ersten Ehrenmitglied des DJV ernannt.

Die Fotos von damals sind Legende. Männer (Männer, Männer) in dunklen Anzügen und mit akkurat gebundenen Krawatten. Zigarren, Aschenbecher und Blümchen auf dem Tisch. Und heute, 2019? Wo steht der DJV heute?

Der Verband will sich neu aufstellen, er muss sich neu aufstellen, um eine relevante Stimme der Journalistinnen und Journalisten in Deutschland zu bleiben. Kajo Döhring, DJV-Hauptgeschäftsführer, formuliert das so: „Wie werden wir wieder sexy?“ Gewerkschafen und Verbände üben nicht unbedingt eine natürliche Anziehungskraft auf Menschen aus, vor allem nicht auf junge Menschen. Wir haben deshalb einfach mal nachgefragt: Warum sind Sie gerade jetzt in den DJV eingetreten? Die Antworten dazu sind durchaus interessant.

2019 kommt die Bundeskanzlerin zwar nicht beim Verbandstag in Berlin vorbei. Dem journalist hat Angela Merkel aber ein Statement zum DJV-Jubiläum geschickt. Und bei den Fraktionen des Bundestags haben wir nachgefragt: Stimmen die Rahmenbedingungen noch für Journalismus? Muss die Politik nachbessern?

Hier die Übersicht der Beiträge zu 70 Jahre DJV:

- Umfrage: Darum bin ich jetzt im DJV

- Chronik: Themen, Ereignisse, Höhepunkte

- Tarifarbeit für Journalisten

- Zukunftswerkstatt: Wie werden wir wieder sexy?

- Verbände, Verlage, Unternehmen: Welche Bedeutung hat der DJV für Sie?

- Angela Merkel: "Lebendige Demokratie braucht eine unabhängige Presse"

- Fraktionen im Bundestag: Journalismus aus Sicht der Politik

- Erich Klabunde: Erster Vorsitzender des DJV

- Theodor Heuss: Erstes DJV-Ehrenmitglied

- Hanni Chill: Erste Frau im DJV-Bundesvorstand

Die Redaktion - 1.11.2019