Noch ist Quote wichtiger als Klickzahl

Nadine Bilke leitet seit drei Monaten den Sender ZDF Neo. (Foto: ZDF/Dirk Uebele)

Nadine Bilke, Leiterin von ZDF Neo, sieht die ZDF-Senderfamilie gut gerüstet im Kampf gegen Streaming-Portale wie Netflix und Amazon. Bilke will die Digitalpräsenz von ZDF Neo ausbauen – auch wenn bislang die Einschaltquoten bei dem Sender deutlich höher sind als Abrufzahlen in der Mediathek.

Die neue Leiterin von ZDF Neo, Nadine Bilke, will die Digitalpräsenz ihres Senders vorantreiben und ausbauen. Im Interview mit dem journalist verweist sie darauf, „dass Neo seine Serien zum Binge-Watching bereitstellt, damit sie – abgesehen von Jugendschutzgrenzen – jeder gucken kann, wann und wo er will“. Dass sich lineares und digital abrufbares Programm gegenseitig kannibalisieren, kann Bilke nicht erkennen: „Es passiert einfach nicht.“ Bislang deute „nichts auf diese Kannibalisierung hin“, sagte sie dem journalist.

Auch wenn Bilke in Zukunft „eine starke Verschiebung in Richtung Online“ erwartet, ist es für sie keine Option, dass Neo irgendwann komplett ins Netz geht. Es werde vielmehr darum gehen, „mit allerlei Mischformen zu spielen, die einander ergänzen, nicht ersetzen“, so Nadine Bilke. „Neo heißt Freiheit beim Medienkonsum.“ Reine Streaming-Portale haben laut Bilke „einen strukturellen Nachteil: Die ZDF-Familie hat ebenso wie andere Sender nämlich die Möglichkeit, smarte Publikationspläne für alle Zielgruppen und Ausspielkanäle zu erdenken; das können Netflix und Amazon mangels linearer Plattform nicht.“

Bislang habe es bei ZDF Neo noch keine Sendung gegeben, bei der die Abrufzahlen in der Mediathek höher gewesen wären als die Quote im Fernsehen. „Selbst beim Neo Magazin Royale, das in der Mediathek sehr erfolgreich ist, ist das nicht der Fall“, so Bilke im journalist-Interview. „Die Mediathek trägt gut 14 Prozent zum Gesamt-Erfolg der Sendung bei. Das TV hat da klar die Nase vorn – vielleicht noch.“

Das komplette Interview mit Nadine Bilke lesen Sie in der November-Ausgabe des journalists. Neugierig? Dann hier entlang.

Die Redaktion - 7.11.2018