Ausgabe 04/2018

Über Geld spricht man ... besser doch
Verdienen Journalisten für die gleiche Arbeit mehr als Journalistinnen? Dank eines neuen Gesetzes können Angestellte das jetzt bei ihrem Arbeitgeber in Erfahrung bringen. Doch bislang macht kaum jemand von dieser Möglichkeit Gebrauch.

Inhaltsverzeichnis: 
Forum
DJV-Kolumne

Tarifrunde mit angestaubten Ritualen

Umstrittener Anreiz für Abonnenten

Thüringer Zeitungen locken mit Rechtsberatung

Scheinriese mit Sparvorgabe

Madsack und sein neues Onlinenachrichtenportal

Floskel des Monats

An den Rollstuhl gefesselt

IFG-Anfrage des Monats

Keine Auskunft zum elektronischen Anwaltspostfach

Opfer des Shitstorms

ARD-Redakteur wurde mit Drohungen überschüttet

Aus Fehlern lernen

Masterarbeit offenbart Kritik an der Blattkritik

Diese App sollten Sie kennen

Augenzeugenberichte mit Snap Map finden

Titel
Diskriminierung beim Gehalt

Noch immer verdienen Frauen weniger als Männer, die in vergleichbaren Positionen arbeiten. Dank eines neuen Gesetzes könnten sie das zumindest in Erfahrung bringen.

DJV-Spektrum
Jobrad im Angebot

Auch die dritte Tarifrunde für die Zeitungsjournalisten endete ohne Ergebnis. Erste Warnstreiks waren die Antwort.

Ohne Freie funkt es nicht

Im April findet der zweite ARD-Freienkongress statt. Ein Interview mit Mitorganisatorin Christina Fee Moebus.

Wie steht es um das Volontariat?

Bei einem bundesweiten Netzwerktreffen haben sich Volontärverantwortliche über Ausbildungsfragen ausgetauscht.

Menschen & Meinungen
Personalien
Der Gentleman-Journalist

Verwirrung gehört dazu, wenn er in Aktion tritt. Sei es im „Nazidorf“, sei es in Hamburgs Innenstadt mit dem Schild „Ich bin Muslim. Was wollen Sie wissen?“ Interview mit Michel Abdollahi, der demnächst beim NDR eine Late-Night-Show übernimmt.

Leserforum

  

Unternehmen & Märkte
Rheinischer Missmut

Zur Jahresmitte will sich Verleger Walterpeter Twer aus dem operativen Geschäft der Rhein-Zeitung zurückziehen. Vorher dreht er noch an der Sparschraube, die auch Spuren in der Redaktion hinterlässt.

Auf den Spuren von Dagi Bee

Immer mehr Chefredakteure wenden sich frühmorgens an ihre Leser, um ihnen die Welt zu erklären. Chefredakteure als Influencer – ist das ein Zukunftsmodell?

Recht & Politik
Die große Bedarfsfrage

Die Finanzierung der Öffentlich-Rechtlichen steht von vielen Seiten in der Kritik. So führen die Bedarfsanmeldungen von ARD und ZDF regelmäßig zu populistischen Diskussionen.

Handwerk & Recherche
Der versteckte Antisemitismus

Den Vorwurf des Antisemitismus würden wohl die meisten Menschen von sich weisen. Und dennoch setzen sich in Sprache und Denkfiguren immer wieder subtile Ressentiments durch.

Alltag & Beruf
Zerrissenes Land

Nach mehr als 50 Jahren Bürgerkrieg geht es in Kolumbien darum, den Friedensprozess voranzutreiben und die Geschehnisse aufzuarbeiten. Doch geraten die Journalisten oft selbst zwischen die Fronten.

Arbeit oder Liebhaberei?

Die Journalistin Marion Hahnfeldt war zwölf Wochen lang auf Recherche- und Arbeitstour in den USA unterwegs. Und stritt sich anschließend fünf Jahre mit den Finanzbehörden darüber, ob das Ganze nicht doch einfach nur ein Urlaubstrip gewesen ist.